Gamgea » : Suchergebnisse : „castle crashers“

Jul 242009
 

Sieht auf den ersten Blick nach nichts besonderem aus...
Sieht auf den ersten Blick nach nichts besonderem aus...

Für viele PS3-Besitzer war der Koop-Prügler im Comic-Stil einer der Hauptgründe, neidisch auf die Konsole aus dem Hause Microsoft zu blicken. Auf der Comic-Con platze nun die Bombe: Castle Crashers wird auch für das PlayStation Network erscheinen! Mehr Infos als diese Ankündigung gibt es bisher noch nicht, kein Wort über Zusatzinhalte oder den Erscheinungstermin. (via thebehemoth)

Doch zurück zu den Xbox-Jüngern. Wenn ihr, wie die meisten Gamgea-Autoren auch, zu den Millionen Käufern von Castle Crashers gehört und euch gefragt habt, in welches Projekt das Team die ganze Kohle steckt, dann bekommt ihr heute eine erste Antwort. Der neue Titel hört bisher nur auf den Namen „Game 3“ und lässt sich nicht in wenigen Worten zusammenfassen. Auch nach dem anschauen das langen Videos (nach dem Klick) bleiben noch einige Fragen offen. Doch zum Glück gibt es auch ein wenig beschreibenden Text.

[fotostrecke, pics=“2 3 4 5″]

Weiterlesen »

Jan 072009
 

Autsch, das scheint weh getan zu haben.
Autsch, das scheint weh getan zu haben.

2008 war ein exzellentes Jahr für Titel von Independent Entwicklern. Und zwar sowohl für uns als Spieler, als auch aus kommerzieller Sicht für einige der Programmierer. Die günstigen Games, die für meistens deutlich unter 20 Euro angeboten werden, ließen so manches Vollpreisspiel in Sachen Spielspaß, Wertung und Erfolg alt aussehen. Dabei bekam so gut wie jedes System sein Fett weg: Soul Bubbles für den Nintendo DS, LostWinds und World of Goo auf WiiWare, Everyday Shooter für PSN und PSP, Rolando für das iPhone und Audiosurf auf Steam, um nur einige zu nennen.

Tendenziell haben alle der großen Download-Plattformen ein immer reichhaltigeres Angebot zu bieten, doch vor allem die Xbox Live Arcade konnte mit den Titeln N+, Braid und eben Castle Crashers glänzen (von den XNA Community Games ganz zu schweigen).

Weiterlesen »

Nov 182008
 

Castle Crashers ist auf der Xbox 360 äußerst beliebt, denn vor allem die Online-Features machen dem Spielspaß richtig Feuer unter den Füßen. Wer keine Xbox 360 besitzt und schon öfters neidisch gen Marktplatz geschaut hat, dürfte in Zukunft ein paar Kracher auf der Wii-Konsole vorfinden. Die Entwickler The Behemoth! werden künftig auch Spiele für WiiWare entwickeln. Auf die Frage hin, ob Castle Crashers auch für Nintendos Große erscheint, antworteten sie mit einem klassischen „können wir noch nicht sagen“. Schlecht sieht es hingegen für Alien Hominid, denn Behemoth! bekräftigte nochmals, dass es das Spiel bereits für die PS2 und den GameCube gibt.

(via siliconera.com)

Sep 122008
 

Zugegeben, wir von Xbox360Welt.com sind schon ein klein wenig verrückt nach dem Mehrspieler-Brawler. Da kam die Nachricht nach neuen Inhalten gerade recht. Ein User des Forums Xbox360Achievements.org hat sich die Mühe gemacht, eine optische Aufstellung von allen bekannten Charakteren, Tieren und Waffen zu machen, die es nicht ins fertige Spiel geschafft haben. Einige davon wurden bereits von The Behemoth als DLC bestätigt, womit die Liste eine gewisse Glaubwürdigkeit bekommt. Aber selbst als große Fans wären wir nicht bereit, für das bisschen Kram nochmals in die Tasche zu greifen. Sollten sich aber noch ein paar neue Levels dazugesellen, ist der Kauf bereits jetzt beschlossene Sache.

(via xbox360fanboy)

Sep 022008
 

In einem Interview mit den Kollegen von Joystiq verrieten Tom Fulp und Dan Paladin, dass man bereits zusammen mit Microsoft an einem Patch für den erst vor wenigen Tagen erschienenen XBLA-Megahit Castle Crashers arbeite. Vereinzelten Berichten zufolge kann es zu Verbindungsproblemen beim Onlinespielen kommen; ein Bug, der je nach Netzwerkumgebung auftreten kann und somit in der Testphase unbemerkt blieb. Wer selbst vermehrt Probleme dieser Art hat, darf nun aufatmen, denn es wird „so schnell wie möglich“ an einem Patch gearbeitet, jedoch wagte man noch nicht, einen Termin zu nennen.

Wer noch mehr u.a. über die Entstehung des Spiels nachlesen möchte, findet das vollständige Interview von der diesjährigen Penny Arcade Expo hier.

(via Joystiq)

Aug 312008
 

Die Karriere von der kleinen Independent Firma The Behemoth ist wie ein modernes Märchen verlaufen. 2002, als es sie noch nicht gab, arbeiteten die zwei Gründer Tom Fulp und Dan Paladin an einem Flash-Spiel für die Webseite Newgrounds, mit dem Namen Alien Hominid. Diese wurde durch seine immense Popularität auf diversen Systemen veröffentlicht und Dank der Einnahmen aus diesem Projekt waren die Gelder für ein zweites Spiel gesichert. Gut für uns, denn Castle Crashers ist ein wirklich geniales Game geworden.

Zum Glück war der Hype über das ganze Jahr hinweg stark genug, um es nicht in den Tiefen des Marktplatzes untergehn zu lassen. An den ersten drei Tagen wurden über 78.000 Einheiten abgesetzt, was für einen Download-Titel auf der Dreisechzig bisher einsame Spitze ist. Benjamin Schlichter von VG Chartz, der sich sehr gut in der Szene auskennt, räumt dem Spiel sehr gute Chancen ein, im ersten Monat über 250.000 Stück zu verkaufen. Mit der Veröffentlichung von Castle Crashers endet der Summer of Arcade und wir können fast ausschliesslich auf Highlights zurückschauen, sowohl finanziell als auch aus spielerischer Sicht.

Hier eine kleine Übersicht, welcher Titel bisher wie oft verkauft werden konnte:

Geometry Wars Retro Evolved² – 153.466
Braid – 122.153
Bionic Commando Rearmed – 87.317
Galaga Legions – 27.055

Für detailliertere Statistiken folgt dem via Link.

(via vgchartz)

Feb 282008
 

Das Spiel Alien Hominid ist hierzulande eher unbekannt. Bei einem Zeichenwettbewerb gewann Dan Paladin den ersten Platz und durfte als Lead Artist bei der Entwicklung des Spiels mitwirken. Castle Crashers ist das zweite Projekt an dem er mitarbeitet und die Optik hat wieder seine unverkennbare Handschrift – alle Grafiken im Spiel sind handgezeichnet. Das Spielprinzip im Kern erinnert stark an Guardian Heroes vom Sega Saturn, was eine gute Sache ist.

Der Fokus der „Burg Zerstörer“ liegt ganz klar auf den Mehrspieler-Modi. Die Story kann zwar auch alleine durchlebt werder, allerdings potenziert sich der Spaß zu viert natürlich. Das erste Video zeigt diesen Modus und erklärt die grundlegensten Dinge wie Combos, die Übersichtskarte und den leichten RPG Touch. Es gibt satte zwanzig Level und in jedem sammelt man fleißig Erfahrungspunkte und Gold, letzteres kann gegen bessere Waffen oder Zaubersprüche eingetauscht werden.

Das zweite Video geht auf den umfangreichen Mehrspieler Teil ein. Hier stehen mindestens vier verschiedene Arten des Kampfes gegeneinander zur Auswahl, die sich alle komplett anders spielen. Im dritten Video sieht man die fantastische Action die geboten wird, hier wird einer der zahlreichen Endgegner nach hartem Kampf zu Boden gestreckt. Das Spiel erscheint noch 2008 exklusiv für die Xbox Live Arcade.

Weiterlesen »

Mai 072011
 
Kein Grund zur Panik! Wir dürfen auch mit der Original-Grafik spielen...
Kein Grund zur Panik! Wir dürfen auch mit der Original-Grafik spielen...

Den wenigsten von euch sollte das großartige Guardian Heroes für Segas vorletzte Konsole ein Begriff sein, schaut man sich einmal die Verkaufszahlen des Geräts an. Glücklicherweise habe ich das Original im Schrank stehen und kann euch so über jedes Detail aus erster Hand informieren. Viele Elemente, die Castle Crashers zu seinem unfassbaren Erfolg verholfen haben, sind bereits in diesem Titel aus dem Jahr 1996 vorhanden.

Die Genies von Treasure peppten das in die Jahre gekommene Konzept der seitlich scrollenden Beat’em Ups mit einer Reihe frischer Ideen auf, was für die damalige Zeit schlicht revolutionär war. Allem voran sind da die RPG-Elemente zu nennen (aufleveln und Punkte auf sechs Werte verteilen), die fünf spielbaren Charaktere im Einzelspieler (einer davon geheim), die nicht nur über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen, sondern sich auch komplett anders spielen; die verzweigte Levelstruktur (jeweils zwei Wege stehen am Ende zur Wahl) und der Versus-Kampfmodus für bis zu sechs Spieler, der zwar *komplett* unbalanciert ist, aber unglaublich viel Spaß macht.

Weiterlesen »